Regalprüfung-Lagertechnik

Regalprüfung für Sicherheit in der Lagertechnik

Einstürzende Regale oder herabstürzende Ware – bei Unfällen mit Regalen kann es schnell zu Verletzungen und teuren Sachschäden kommen. Deswegen schreibt der Gesetzgeber – wie für alle Arbeitsmittel – regelmäßige Regalprüfungen vor. Dabei kommt es darauf an, welche Ursachen für einen Unfall verantwortlich sind. Neben Verschleiß oder Fahrlässigkeit, indem z.B. Regalböden zu stark belastet werden, sind oft auch Unfälle im Lager für Folgeunfälle verantwortlich. So können sich bspw. Anfahrunfälle mit einem Gabelstapler auf die Stabilität der Regalsysteme auswirken. Das Online-Magazin SIFATipp stellt in einem Beitrag zur Lagertechnik die Möglichkeit vor, Regale durch Sensoren zu überwachen. Solche Sensoren nehmen Schäden an Regalen exakter wahr und registrieren auch Probleme, die mit bloßem Auge noch nicht erkannt werden können. Allerdings befreien derartige Sensoren nicht von der Pflicht zur Regalprüfung. Auch dürfen Sensoren als technische Vorkehrungen keine Entschuldigung für grob fahrlässiges Verhalten sein, etwa das deutliche Überlasten der Regalböden oder nicht ausreichend gesicherte Ware.

» SIFATipp Beitrag

SETON Sicherheit in der Lagertechnik:

» Plaketten für Regalprüfungen 

» Regalkennzeichnung mit Gewichtsangaben

» Rammschutz