Notschalter

Fährt man auf einer Rolltreppe, beobachtet eine Förderanlage oder Maschine, können einem die roten Knöpfe mit der gelben Umrandung auffallen. Hierbei handelt es sich um Notschalter, die häufig auch als Notausschalter bezeichnet werden. Durch die europaweit gültige Maschinenrichtlinie sind Notschalter überall dort zwingend vorgeschrieben, wo aus Sicherheitsgründen ein Mechanismus in Notsituationen schnell abgeschaltet werden muss. Prinzipiell müssen jede Maschine und Anlage über einen Not-Halt-Mechanismus verfügen.

Notschalter müssen je nach Anlage oder Maschine bestimmte Eigenschaften erfüllen. So dürfen sich bspw. die Schalter nach Betätigung nicht ohne weiteres wieder in den Ursprungszustand versetzen lassen. Erst durch einen Schlüssel oder andere Entsicherungsverfahren können Notschalter wieder in ihre Ausgangsposition zurückgesetzt werden. Ebenso sollten Maschinen, die so abgesichert wurden, nicht von selbst wieder anlaufen können.

Notschalter werden nach EN ISO 13850 in verschiedene Sicherheitskategorien eingeteilt. Davon ist abhängig, ob sofort jegliche Energiezufuhr zur Maschine unterbrochen wird und wie viel Aufwand nötig ist, sie wieder in Gang zu setzen. So ist es beispielsweise bei Kränen mit Lasthebemagneten nicht möglich, sofort den Magneten von der Energiezufuhr zu trennen, da dadurch ggf. angehobene Lasten abstürzen könnten.

Einige Verwirrung verursachte ein Übersetzungsfehler in den deutschen Ausgaben der entsprechenden Gesetzes- und Normentexte. Der englische Begriff „emergency stop” wurde in früheren Texten mit „Not-Aus” übersetzt. Da aber „Not-Aus” zugleich als Übersetzung des englischen “emergency switching off” verwendet wird, wurde die deutsche Übersetzung auf „Not-Halt” korrigiert und vereinheitlicht.

Besonders wichtig ist die eindeutige Kennzeichnung solcher Not-Halt-Schalter. Die Maschinenrichtlinie fordert eine gute Sichtbarkeit der Schalter, damit auch Personen, die mit der Maschine nicht vertraut sind, sie schnell ausschalten können. Aus dieser Forderung hat sich die Verwendung eines roten Schalters und eines gelben Untergrundes als Standard etabliert, da Kontrastfarben wie Rot und Gelb die Sichtbarkeit bestmöglich gewährleisten. Häufig werden für die gelbe Umrandung Not-Halt-Kreis-Etiketten,  d.h. kreisförmige Aufkleber mit der Aufschrift „Not-Halt”, „Not-Aus” oder „emergency stop”, verwendet.

» Wikipedia Eintrag zu Notschaltern

» SETON Not-Halt-Aufkleber – auch mit individuellem Text